Archiv des Autors: wpauthor

Wann und wo ich das Lotto-System traf

Wann und wo ich das Lotto-System traf

Erforschung eines Lotto-System ist spannend, verrückt und geradezu awesome. Wenn ich mich an meine ersten Schritte in diesem Bereich erinnere, möchte ich in der Zeit zurückkehren. Zu dieser Zeit, ich habe gerade 18 Jahre, ein Alter, wenn das Leben beginnt schön zu sein. Manchmal halte ich mich davon ab, irgendetwas zu tun, und dann denke ich nur und erinnere mich an diese schöne Zeit. Andere Zeiten, Voll von sehr häufigen Zahlen ich möchte nur eine lebendige Vision von einem ausgewählten Momente haben. Das Erforschen eines Lotto-Systems ist wie das Gehen in den Zeittunnel, zurück zu seinem Ausgangspunkt und seinem Anfangszustand, von wo aus es aufwuchs und sich zu einem komplexen System mit so vielen schwierigen Problemen entwickelte. Jetzt beeile ich mich in die Vergangenheit, um Ihnen zu sagen, wo und wann ich das Lotto-System zum ersten Mal traf.

Ich kenne die Lotterie in meiner sehr frühen Kindheit

Ich kenne die Lotterie in meiner sehr frühen Kindheit. Meine Mutter war ein leidenschaftlicher Spieler, der mich sehr beeinflusst hat, zumindest in der ersten Phase der Recherche. Dort, auf dem Boden, auf großen weißen Papieren, machte sie Lotto für Jahre, durch die Kombination von neueren gezogenen Zahlen mit alten. Aufgewachsen in einer solchen Atmosphäre, war es ohne Zweifel eine Chance für mich, zu sehen und zu lernen, Zurück zu meinem Stück welche Methoden sie verwendet. Später, als ich Mathematik lernte, begann ich, in meinem Prozeß verschiedene mathematische Formeln anzuwenden, um das zukünftige Ergebnis vorherzusagen. Weil diese Formeln für mich nicht ganz klar waren, fragte ich oft meinen Lehrer viele mathematische Fragen. Er sah mich so aktiv an, fing an, mir hohe Noten und lobte mich vor der Klasse. Wenn er wüsste, was ich ihn fragen würde, hätte er mir die niedrigstmögliche Marke gegeben.

Erst als ich 14 Jahre alt war, verstand ich gut, dass Lotto-Spiel kann eine Menge Geld zu bringen. Diese Entdeckung und die Tatsache, dass ich bis zu diesem Alter gelesen habe, mehrere Bücher über Detektive, hat in meinem Kopf, eine ganze Verwirrung und Turbulenz, aber auch eine reiche Phantasie erzeugt. Ein Buch über Sherlock Holmes war für mich vor allem. Dieses Buch gab mir einige Ideen, um alle Arten von Methoden zu konstruieren, wobei jeder von ihnen, ein pompös Namen. In diesem Alter von 14, werden Sie plötzlich etwas begreifen, das Sie seit Jahren fasziniert hat. Sie sind über die Möglichkeiten mit Ihrem verformbaren Geist, die offen für alle möglichen Erklärungen mulling.

Gegen 15 Jahre wusste meine Fantasie keine Kanten

Gegen 15 Jahre wusste meine Fantasie keine Kanten. Es gibt eine Menge von Erinnerungen an diese Zeit, die mir eine große Zufriedenheit verbunden verbunden. Outsides der Schulstunden, hatte ich Spaß mit ein paar Freunden, die Anwendung unserer Kenntnisse der Mathematik in der Lotterie. Wir sagten dann, dass wir bald Geld verdienen werden. Wenn dies nicht geschehen ist, ist ein einziger Freund bei mir geblieben, und sie schlug vor, Spieler kann träumen die Wahrscheinlichkeitstheorie auch anzuwenden.

Ausgehend von dem Alter von 17-18 Jahren, Statistik und Wahrscheinlichkeitstheorie waren die beiden meine grundlegenden Werkzeuge, um auf dem Lotto-System zu arbeiten. Unmittelbar nachdem ich 17 Jahre alt geworden war, begann ich, vorherige Ziehungen zu sammeln. Zuerst war es für meine Neugier, aber allmählich, verstand ich, dass es der Schlüssel für die ideale Informationen, die ich brauche. Heute weiß ich sicher, dass ich dann recht hatte. Im Alter von 19, kann ich wirklich sagen, dass ich bereit war, Lotto auf die nächste Ebene zu nehmen. Schon habe ich eine ernsthafte Sammlung von früheren Ziehungen gehabt und ich habe bereits einige grundlegende Fakten beobachtet. Es ist völlig fair zu sagen, dass Sie und Ihre intellektuelle Seite, Ihre Ideen, Ihre Neugier zu erforschen und Ihre Handlungen, bestimmen Sie Ihr Schicksal und Verlauf der Ereignisse. Selbsterkenntnis ist Macht.